+49 241 97828 0 hello@dialego.com
Werbelegende David Ogilvy prägte einst ein berühmtes Zitat, das in Zeiten der Nachhaltigkeit und umweltfreundlicher Produkte immer relevanter wird: “The Consumer ist not a moron“. Will heißen: Nicht alles, was man dem Kunden beispielsweise als umweltfreundlich verkaufen möchte, nimmt dieser auch als ehrliche gemeintes Angebot an. Dies gilt ganz besonders im Bereich der Haushaltsreiniger. Und während Unternehmen lange Zeit glaubten, jedes Jahr ein noch weißeres Weiß an die Verbraucher verkaufen zu können, hat hier ein Umdenken stattgefunden. Wer wirklich das Vertrauen von Kunden in die eigene Marke steigern möchte, setzt auf so vielen Feldern wie möglich auf ökologische Nachhaltigkeit. Und genau hier lässt sich am Beispiel der Marke Frosch auch eine Menge für den Aufbau einer Marke lernen – das zeigt die Studie Trusted Brands in der neuesten Auflage. Kurzum: Wertvolle Insights für umweltfreundliche Unternehmen, die auch das Marketing nachhaltig gestalten wollen.

Markenvertrauen: Sei klug – sei ein Frosch!

Was könnte besser zu einer Studie über Markenvertrauen passen als Haushaltsreiniger? Denn so rein, wie die Produkte unseren Haushalt machen sollen, sind sie ökologisch gesehen längst nicht. Und das weiß auch der Verbraucher nicht erst seit gestern. Bereits in den Siebzigern gab es die ersten TV-Bilder über biologisch tote und schäumende Flüsse, die kräftig am Vertrauen einer ganzen Branche rüttelten und das Thema Umwelt erstmalig in den Fokus rückten. Zwar war man damals noch weit davon entfernt, umweltfreundliche Produkte als Mainstream bezeichneten zu können – aber der Grundstein für mehr Nachhaltigkeit war gelegt. Und genau das ahnte man scheinbar auch im Hause Werner & Mertz, einem inhabergeführten, mittelständischen Unternehmen aus Mainz, als man 1986 unter der Marke “Frosch Neutral-Seifen-Reiniger” den ersten phosphatfreien Haushaltsreiniger auf den Markt brachte.

Markenführer mit Nachhaltigkeit 

Phosphate waren jahrzehntelang zentraler Bestandteil vieler Marken im Bereich der Reinigungsmittel und avancierten damit zu einem Problem für die Umwelt. Mit der umweltfreundlichen Marke Frosch gelang es dem Unternehmen daraufhin in den 90er Jahren die Marktführerschaft im Bereich der Haushaltsreiniger zu erobern, obwohl man einige Zeit sogar komplett auf Werbemaßnahmen verzichtete. Hier zeigt sich also recht deutlich, wie sich ein stabiles Markenvertrauen nachhaltig auszahlen kann. Erst als auch die Mitbewerber auf die Idee kamen, umweltfreundliche Produkte im Markt zu positionieren und damit um das Vertrauen der Konsumenten buhlten, kam auch Frosch nicht umhin, wieder Marketing zu betreiben. Das Ergebnis dieser Bemühung um das Vertrauen der Verbraucher zeigt übrigens nicht nur die aktuelle Trusted Brands Studie – auch in den vergangenen Jahren war dies bereits sehr deutlich.

Strahlender Sieger: Frosch 

Wie wir bereits wissen, ist der typische Konsument nicht ganz so leicht manipulierbar, wie man das in manchen Marketing-Abteilungen wahrhaben möchte. Dies fördert die Trusted Brands Studie unter anderem ganz klar zu Tage. Denn: Ganz gleich, mit welchem Marketing-Aufwand die Mitbewerber ins Feld ziehen – der Frosch obsiegt doch ganz klar. Mit sage und 1.037 Stimmen kann sich die nachhaltige Öko-Marke ganz klar vor dem zweitplatzierten “General” mit “nur” 349 Stimmen als strahlender Sieger der vertrauenswürdigsten Marke platzieren. Und dies ist selbstverständlich nicht erst in diesem Jahr so. Mit fast dreimal so vielen Stimmen spielt Frosch dabei eigentlich schon in einer anderen Liga. Und: Wirklich bemerkenswert ist die schiere Marktmacht, die das Unternehmen aus Rheinland Pfalz mit nachhaltigen Produkten und authentischer Umwelt-Orientierung gegen die etablierten und internationalen Big-Player wie Henkel und Colgate-Palmolive aufbieten kann.

Markenvertrauen mit den richtigen Daten 

So einzigartig dieser Erfolg beim Verbraucher auch scheinen mag – mit den richtigen Daten ist er sicherlich auch für andere Marken reproduzierbar. Doch dazu muss man seinen Kunden wirklich verstehen – denn er ist kein Idiot und sollte auch nicht so behandelt werden. Ein sehr überzeugender Weg in die Köpfe von Kunden ist dabei die Trusted Brands Studie. Hierbei kombiniert Dialego seit 2016 immer wieder neueste digitale Methoden mit bewährter Marktforschungsmethodik und untersucht die Kaufentscheidungen von Konsumentinnen und Konsumenten. Das Besondere an einer der größten Markenstudien in Deutschland und der Schweiz ist dabei: Hier kommt die echte Meinung der Verbraucher durch die offene Frage ohne Vorgaben nach der vertrauenswürdigsten Marke ans Licht. Auch das implizite Verfahren der Markenaufstellung sowie neueste KI in der Textanalyse liefern einzigartige Erkenntnisse, die den Marketeer bei der Optimierung von Marketingstrategien wirklich weiterbringen. Das Ergebnis ist ein authentisches Marketing bei dem umweltfreundliche Produkte auch als das wahrgenommen werden, was sie sind: Eine wertvolle Alternative, die der Umwelt zu Gute kommen. In diesem Sinne: Wer langfristig eine starke Marke etablieren will, braucht neben einem guten Produkt auch das richtige Knowhow aus transparenten Studien wie Trusted Brands. Nur so lässt sich das Verhältnis von Kunde zur jeweiligen Marke in ein starkes und nachhaltiges Markenvertrauen verwandeln.

Infos zur Studie

Für die Trusted Brands haben wir im Januar 2021 4.000 Konsumenten in Deutschland, bevölkerungsrepräsentativ quotiert, ab 18 Jahren, nach ihren bevorzugten Marken in 21 Branchen fragen. Das Besondere dieser Markenstudie: Wir stellen die Frage nach den vertrauenswürdigsten Marken offen – es gibt keinerlei Vorgaben aus denen der oder die Befragte wählen müsste. Danach gehen wir noch einen Schritt weiter und ergründen das Warum des Markenvertrauens. Wir bieten dir einen Einblick in den Studienteil zur impliziten, emotionalen Markenmessung und garantieren dir aussagekräftige Ergebnisse. Erhalte so ein tiefgreifendes Verständnis des Markenvertrauens in deiner Branche. Parallel dazu erhoben wir ebenso die vertrauenswürdigsten Marken in der Schweiz. Zur Trusted Brands 2021 Schweiz.  

Ich will das kostenlose Online-Dashboard

Mit dem Absenden stimmst du zu, dass wir deine eingegebenen Daten zum Zweck der Kommunikation per Mail oder Telefon speichern.