Die Mensch-Maschine-Beziehung

Die Mensch-Maschine-Beziehung

 

Am digitalen Fest Aachen 2025, gemacht von Bürgern aus der Aachener Region, aus den Niederlanden und Belgien, hat sich auch Dialego aktiv beteiligt.

Diese “Graswurzelbewegung” mit mehr als 100 Ausstellern, Vorträgen, Workshops und Hackathons setzte sich das Ziel, heute die Technologien zu zeigen, die das Morgen verändern. Ende September gaben und erhielten wir gemeinsam Einblicke in die Zukunft – und das in vielen Lebensbereichen wie beispielsweise Arbeit, Wohnen, Energie, Bildung, Kultur, Mobilität, Gesundheit, Einkaufen oder Spiele.

DIGITALINÉE  “menschmaschine – eine Liebesbeziehung”

Die Auftaktveranstaltung DIGITALINÉE in der historischen Aula der RWTH Aachen stellte sich der Aufgabe, die Beziehung zwischen Mensch und Maschine zu durchleuchten. Sie fragte: Verändern neue Technologien wie Künstliche Intelligenz, Robotik, Virtual Reality / Augmented Reality oder Cloud Computing die Beziehung zwischen Mensch und Maschine?

Liebesbeziehungen unter menschlichen Wesen sind vielfältig und komplex. Wie wird es erst zwischen Mensch und Maschine sein? In “Mensch Maschine – eine Liebesbeziehung” untersucht die DIGITALIÉE das Bindungspotential der ungleichen Partner und wie die Digitalisierung das Leben, Beziehungen, unsere Sprache und unser Empfinden verändert. Wir erkunden das Menschenmögliche und Maschinenmachbare am Beispiel von Erfindungen und Visionen, die bei  ‘Aachen 2025 – das digitale Fest’ vorgestellt werden.

Da wir – in Aachen und besonders bei Dialego – stark in der mobilen Zukunft verwurzelt sind, interessierten uns besonders die Visionen der großen deutschen Autobauer zur Mobilität. So stellte BMW uns eines der zwei Concept Cars zur digitalen Zukunft “BMW Next 100” bereit. Futuristisch mutete das Gefährt an, mit seiner durchgehend bronze-farbenen Außenhaut, die auch die Reifen umfasste. Meine kleinste Tochter (8 Jahre alt) stellte bei dem Anblick direkt eine praktische Frage an den Experten: “Wie wechselt man bei dem Auto die Reifen?” Diese und weitere Fragen aus Kundensicht werden für die proaktive Gestaltung einer positiven digitalen Zukunft zu beantworten sein.

 

Sieht so die Zukunft des Automobils aus? Das Concept Car BMW Next 100

 

Dialego zeigt das Potential sprachgesteuerter Systeme

Andera und Volker Gadeib bei der Digitalinee Aachen 2025
Andera und Volker Gadeib auf der Bühne der Digitalinée

Und der Beitrag Dialegos? Wir stellten an diesem Abend sprachgesteuerte Systeme vor, die künftig eine wesentliche Rolle spielen werden. Haben sie doch das Potential, das Leben zu erleichtern. Heute bieten Systeme wie Alexa von Amazon oder Google Home bereits vielfältige Anwendungsmöglichkeiten. Nicht nur ein schöner Wecker, Musikplayer oder Bestellsysteme stehen zur Verfügung, auch offene Fragestellungen im Unternehmenskontext werden möglich, etwa: “Alexa, was ist die Erkenntnis aus den letzten 24 Stunden?” Diese Frage kann, gestellt aus Sicht eines Bürgermeisters, Unternehmers oder Privatmannes, kann hier ganz unterschiedliche Antworten liefern.

Die Daten zur Beantwortung solcher Fragen liegen heute schon in großen Mengen vor. Durch eine intelligente Analyse verknüpft mit daraus resultierenden Handlungsempfehlungen erschließen sich gerade im Business-Umfeld neue Potentiale. Die kluge Auseinandersetzung mit aktuellen Daten, die uns befähigen, mit Weitblick und dennoch zügig auf ganz unterschiedliche Ereignisse zu reagieren – das ist für uns ein mögliches Szenario für die Zukunft.

Ganz digital: Das Making-Of unserer Bühnenfotos
Die Veranstaltung wäre nicht die “Digital”inee wenn es nicht ein Making-Of zum Bühnen-Foto gäbe 😉

Heute schon experimentieren wir bei Dialego auf Basis der Alexa-Technologie mit unseren Daten. Dabei lassen wir Alexa ebenso automatisiert Fragen stellen wie Antworten geben. Ein digitales Geschäftsmodell aus Aachen, bereit zum weltweiten Einsatz.

Dialego ermöglicht Unternehmen die Einführung kundenzentrierten Handelns für eine signifikant schnellere Marktentwicklung bei höherem Umsatzpotential und deutlich geringeren Kosten.

Aachen 2025 ist ein Blick in die Zukunft. Wir sind als Aachener Unternehmen, das vor knapp 20 Jahren als digitales Startup in Aachen gegründet wurde, gerne dabei. Heute die digitalen Geschäftsmodelle zu entwickeln, die den Wohlstand unserer Gesellschaft in der Zukunft sichern, ist eine der großen Aufgaben in den kommenden sieben Jahren. Die Herausforderung liegt darin, die Digitalisierung voranzutreiben und dabei den Menschen in den Mittelpunkt zu stellen.

Denn der Mensch ist wichtiger als die Maschine.

Lassen Sie uns im Team an Ihren Zielen arbeiten.

Workshop starten

Dauer: 1 Tag

Sprint buchen

Dauer: 4 Wochen

Anfrage senden

Feedback in: 24 h

Andera Gadeib
Folge Andera Gadeib:

CEO

Andera Gadeib ist Gründerin und CEO von Dialego. Die Wirtschaftsinformatikerin ist seit vielen Jahren ausgewiesene Expertin in Sachen Digitalisierung. Sie ist unter anderem Mitglied im Beirat für junge digitale Wirtschaft im BMWi und im Vorstand des deutschen IT-Mittelstandes bitmi.

Schreibe einen Kommentar