Reisen mit dem Discounter

Reisen mit dem Discounter

eingetragen in: Digitalisierung, Reisen, Studien | 0

Die führende Fachmesse der internationalen Tourismus-Wirtschaft, ITB, öffnet vom 7. bis 11. März 2018 ihre Pforten. Das Thema interessiert, denn die Touristikbranche ist ein enormer Wirtschaftsfaktor: 67,5 Milliarden Euro gaben die Deutschen 2016 für ihre Urlaubsreisen aus. Der deutsche Urlauber ist durchschnittlich 13,2 Tage auf Reisen (Statista). Am beliebtesten sind Städte- oder Strandreisen. Dabei ist die Spanne seiner mittleren Ausgaben für eine zweiwöchige Reise groß: Während die Türkei mit 750 Euro pro Person günstig ist, liegt Gran Canaria mit 1.600 Euro pro Person am oberen Ende der Skala (Statista).

Kein Wunder also, dass bereits seit Jahren auch Discounter in diesem Markt mitmischen. Fast jeder zweite Euro für Lebensmitteleinkäufe geht bereits an Discounter (42 %), warum also nicht gleich die nächste Urlaubsreise auf die Galapagos-Inseln in den Warenkorb legen? Passt aber das „Geiz ist Geil“ eines Discounters zum „Gönn dir was“-Konzept der Reisebranche? Traut man ihm auch komplexe Dienstleistungen wie eine Reise zu?

Die vorliegende Studie beschäftigt sich mit der Wahrnehmung des Discounters als Reiseanbieter. Hierzu wurden in einer Längsschnitt-Studie im Januar 2018 sowie zuvor in 2012, 2010 und 2008 jeweils 1.000 Deutsche im Alter von 18-69 Jahren befragt. Die Umfrage ist repräsentativ für die deutsche Bevölkerung nach Alter und Geschlecht.

Reisen mit dem Discounter: Hohe Bekanntheit

Fast jedem Deutschen (91 %) ist bekannt, dass man beim Discounter Reisen buchen kann. In der reisefreudigen älteren Zielgruppe 50+ liegt die Bekanntheit am höchsten (94 %). Dabei funktioniert die Einkaufsstätte zugleich auch als starker Marketingkanal für das Reiseangebot der Discounter: Die große Mehrheit der Kunden (77 %) wird durch Flyer in der Filiale des Discounters auf die angebotenen Reisen aufmerksam. Flyer im Briefkasten (29 %), Zeitungen und Zeitschriften (23 %), das Internet (21 %) und Radio oder Fernsehen (8 %) erreichen deutlich weniger potentielle Kunden.

Aufmerksam geworden durch

 

Aufwärtstrend: Vertrauen in Discounter

Das Vertrauen in Discounterreisen ist seit der letzten Erhebung vor knapp sechs Jahren deutlich gestiegen. Derzeit bescheinigen 46 % der Deutschen den Discountern ihr Vertrauen in Sachen Urlaubsreisen. Zum Vergleich: in den Jahren zuvor waren dies nur 26 % (2012), respektive 29 % (2008 und 2010). Dabei fällt auf, dass vor allem von junge, männliche Kunden dem Discounter Vertrauen entgegenbringen: 53 % der Männer, aber nur 39 % der Frauen würden sich bei ihrer Reiseplanung auf  Discounter verlassen. Die junge Zielgruppe von 18-29 Jahre sieht Aldi & Co hoch im Kurs (55 %), während das Vertrauen innerhalb der kaufkräftigen Zielgruppe ab 30 Jahren deutlich absackt (45 %). Und es gibt noch Potential: Denn die Gruppe der Ablehner (18 %) ist deutlich kleiner als die Anzahl derjenigen, die noch unsicher sind, ob sie ihre Reise einem Discounter anvertrauen (36 %).

Discounter gewinnen bei Reisen an Vertrauen

Vertrauen ja, Buchung (noch) nicht

So hat nicht einmal jeder Zehnte (8 %) schon einmal eine Discounter-Reise gebucht, aber immerhin jeder Zweite (48 %) kann sich dies vorstellen. Auch hier geben die Männer wieder den Ausschlag (52 %). Die Reiseziele sind dabei klar abgesteckt: Es geht entweder innerhalb Deutschlands (45 %) oder im europäischen Ausland (51 %) auf Tour. Fernreisen in die USA (26 %) oder nach Asien (16 %) sind vor allem für die jüngere Klientel bis 29 Jahren relevant.

Wer reist, wird bestätigt

Der Mehrheit der Discount-Reisenden gefiel es: 84 % sagen, sie waren mit den Bedingungen am Urlaubsort zufrieden oder gar sehr zufrieden. Lediglich 1 % war sehr unzufrieden. Beim Key Benefit aller Discounter – dem Preis-Leistungs-Verhältnis – schneiden die Angebote dann auch sehr gut ab: 61 % der Reisenden bescheinigen ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, auf gleichbleibend hohem Niveau über die vergangenen Jahre.

Wie würden Sie das Preis-/Leistungsverhältnis Ihrer Reise mit dem Discounter zusammenfassend bewerten?

Mit 95 % ist der Anteil der Befragten, die erneut beim Discounter buchen würden (57 %: auf jeden Fall + 38 %: eher ja), entsprechend hoch. Offenbar stützen positive Erfahrungen den Aufwärtstrend in der Akzeptanz von Reisebuchungen beim Discounter.

 

Würden Sie wieder eine Reise bei einem Discounter buchen?

 

Ranking

Deutlich ist das Ranking der beliebtesten Discounter für Reisen: Aldi und Lidl führen die Liste deutlich an. Bei der jungen Zielgruppe unter 29 Jahren gewinnen beide Anbieter gegenüber dem Feld. Lidl hat leicht die Nase vorn (54 % vs. 52 % Aldi).

Bei welchem Discounter können Sie sich vorstellen, eine Reise zu buchen? (Bevölkerung gesamt)

 

Zusammenfassend zeigt sich, dass sich der Discounter als achtbarer Reiseveranstalter auf dem deutschen Markt etabliert. Konsumenten akzeptieren diese Alternative zum klassischen Reisebüro zunehmend. Unsere Studie gibt Hinweise darauf, dass es ohne Qualität keinen Erfolg gibt: Auch in der Kategorie Reisen liefert der Discounter aber offenbar gute Qualität zum günstigen Preis. Deutlich zeigt sich aber auch, dass es die eher „einfachen Reisen“ innerhalb Deutschlands oder im europäischen Ausland sind, die man dem Discounter zutraut. Das Reisebüro wird weiterhin eine wichtige Adresse für das „Besondere“ und für Fernreisen bleiben. Zwischen den grenzenlosen Online-Auswahlmöglichkeiten und dem vordefinierten Standard im Discount-Prospekt gibt es genug Raum für menschliche Beratung im Reisebüro des Vertrauens. Dazu wird auch wesentlich das Vertrauen in die Marken zählen, sei es beim Reisebüro vor Ort, dem Online-Angebot oder auch Discounter. 

 

Zur Studie

Für die Längsschnitt-Studie wurden im Januar 2018, im Februar 2012, im Juni 2010 und im Februar 2008 jeweils 1.000 Frauen und Männer im Alter von 18-69 Jahren aus Deutschland befragt. Die Studie ist repräsentativ nach Alter und Geschlecht. Weitere Fragen beantworten wir Ihnen gerne.

Mehr?

Sie haben andere Fragestellungen? Wir helfen Ihnen die Antworten zu finden!

Andera Gadeib
Folge Andera Gadeib:

CEO

Andera Gadeib ist Gründerin und CEO von Dialego. Die Wirtschaftsinformatikerin ist seit vielen Jahren ausgewiesene Expertin in Sachen Digitalisierung. Sie ist unter anderem Mitglied im Beirat für junge digitale Wirtschaft im BMWi und im Vorstand des deutschen IT-Mittelstandes bitmi.

Schreibe einen Kommentar